Mit dem „Nachfrage-Sog-System“ © erstellen Sie u.a. Checklisten, Ablaufprozesse, Präsentations, – und Verkaufsunterlagen.

Prüfen und testen Sie jeden Schritt auf Umsetzbarkeit, überarbeiten Sie Schwachstellen und werden zum Profi im Kundengespräch.

Nachfrage:

Die eigenen Produkte und Dienstleistungen bedarfsgerecht aus Kundensicht nutzenorientiert zeigen, um Nachfrage zu erzeugen.

Sog:

Qualität aus Kundensicht. Kunden begeistern, dass nur Ihr Unternehmen alle Vorteile bietet und höchste Kundenzufriedenheit erreicht.

System:

Schritt für Schritt dieses klare Ziel umsetzen.

Der Weg von der Akquise bis zum Stammkunden

Ihr Mehrwert: Mit einer optimalen Umsetzung der Präsentation, gekonnter Gesprächsführung und passenden Lösungen, erhöhen Sie Ihre Abschlussquote und bekommen mehr Stammkunden.

Weiterlesen…

Jedes Unternehmen arbeitet mit dem Überlebenstrichter, wenn auch die einzelnen Stufen je nach Branche unterschiedlich stark ausgeprägt sind.
Dennoch müssen alle Stufen professionell, kundenorientiert präsentiert und umgesetzt werden.

Bei richtiger Analyse der Tätigkeiten und Vorgehensweise von der Akquise bis zum Stammkunden können Sie Ihre Stärken und Schwachstellen im Vertrieb sofort erkennen und Maßnahmen planen.

Die Verkaufsspychologie mit dem Wissen über die Kaufmotive, Kaufsignale, der Fragetechnik, Gesprächsführung und Abschlußtechniken, sind von ausschlaggebender Bedeutung.

  • Akquise = Haben Sie zu hohe Werbekosten; viele Kontakte, aber keine Termine; müssen Sie zu oft hinterhertelefonieren oder die Kunden melden sich nicht mehr?
    • Mehr Konzentration auf die Zielgruppe mit ihren Anforderungen
    • Begeistern Sie keine Massen sondern nur eine ausgewählte Zielgruppe
  • Beratung = Hohe Reisekosten und nutzlose Gesprächszeiten ohne weiteren Termin oder es wird kein Angebot gewünscht
    • Kundennutzen verstehen lernen; Verkaufspsychologie als Basis für eine erfolgreiche Gesprächsführung
    • Bereits hier entscheidet sich, ob der Kunde kaufen wird
  • Angebote = Schreiben Sie in vielen Stunden zu viele Angebote und der Kunde meldet sich trotzdem nicht? Wissen Sie oft nicht, warum der Kunde nicht gekauft hat?
    • Verwenden Sie u.a. das 3-Vorschlagswesen; hier zeigt sich wie professionell vorher gearbeitet wurde
    • Die Kaufmotive der Kunden aus dem Beratungsgespräch müssen sich hier wiederfinden
  • Auftragsgewinnung = Fehlen Ihnen Aufträge oder müssen Sie zu oft über den Preis verkaufen?
    • Achten Sie viel mehr auf positive und negative Kaufsignale
    • Verkauspsychologie, Gesprächsführung, Preisverhandlungen
    • Als Verkaufstrainer kann ich Sie auch in dieser Phase bestens unterstützen
  • Kundenpflege = Wundern Sie sich, dass Folgeaufträge fehlen?
    • Vergessen Sie nach dem Kauf nicht den Kunden, sonst vergisst er Sie; Aktionen auf Kundenbedürfnisse anpassen
    • Bleiben Sie mit Ihren Kunden in Kontakt. Fragen Sie nach deren Zufriedenheit und Verbesserungen. Begeistern Sie Ihre Kunden mit ergänzenden Lösungen zur absoluten Zufriedenheit
  • Stammkunden = Haben Sie zu wenige Stammkunden und damit wieder höhere Akquisekosten, um neue Aufträge zu bekommen?
    • Holen Sie sich die Strategie und Arbeitsmethode, um mehr  Stammkunden zu bekommen
    • Stammkunden empfehlen Sie kostenfrei weiter, diese sind dankbare und ehrliche Partner

Förderprogramme

Ihr Mehrwert: Auch für das Nachfrage-Sog-System, Analyse, Planung und Umsetzung, können Sie mit einem finanziellen Zuschuß Ihre Qualität, Effizienz und Kundenzufriedenheit verbessern.

Nutzen Sie das kostenfreie Erstgespräch, um auch Ihre Antragstellung zu besprechen.

Weitere Details unter Menue: „Förderprogramme“ oder „Seminare – Termine“

Vorteile eines professionellen „Nachfrage-Sog-Systems“

Weiterlesen…

 

Vorteile aus einem professionellen „Nachfrage-Sog-System“

  • Zeit- und Kostenersparnis bei der gesamten  Abwicklung:  Von der Akquise bis zum Stammkunden
  • Einsparung der teueren Werbekosten
  • Mehr Kundentermine aus den Erstkontakten (Abschlußquote in der Akquise wird deutlich besser)
  • Sie werden vom Kunden bereits vor dem ersten Besuch als kompetenter Partner erwartet
  • Beratungsgespräche werden deutlich verkürzt
  • Kunde sieht Sie als Problemlöser und nicht als aufdringlichen Verkäufer
  • Die abgegebenen Angebote treffen genau die Wünsche und Erwartungen des Kunden
  • Leistungsbeschreibung, Preise mit Zahlungsbedingungen und Lieferzeiten sind bereits vom Kunden akzeptiert
  • Das Vertrauen in Ihr Unternehmen steigt stetig an
  • Es entsteht ein „WIR“ und nicht ein „Kunden-Verkäufer-Verhältnis“
  • Weniger Reisezeiten für Mehrfachbesuche bei Kunden entfallen
  • Die Abschlußquote zum Auftrag wird deutlich erhöht
  • Mit der Kundenpflege bleiben Sie im Kopf der Kunden „Der Partner – Begleiter“ für weitere Wünsche und Anfragen
  • Der Kunde erinnert sich bei hoher Kundenzufriedenheit eher an Ihr Unternehmen als an einen Mitbewerber
  • Bei Stammkunden sind Folgeaufträge viel leichter zu bekommen und sparen wieder Werbekosten

Kostenfreies Erstgespräch: 0172 353 1017
Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer - Rückrufgarantie innerhalb 24 Stunden.

Partner - Verbände - Mitgliedschaften